Home > Traumziele > Südliches Afrika > Mozambique

Mozambique

Zeit spielt keine Rolle, Geschichte schon

Unendlich weitläufig ist er, der Limpopo Transfrontier National Park. Grösser als der Krüger Nationalpark, aber weit spärlicher besucht. Das Grosswild kümmert's nicht, beide Gebiete grenzen aneinander, kein Zaun trennt sie. Der Wildschutzkorridor der Niassa Game Reserve im Norden führt bis zur tansanischen Grenze. Verbinden Sie Safarierlebnisse mit eindrücklichen Busch- und Savannenwanderungen oder Kanutouren. Lehnen Sie sich zurück an Traumstränden mit faszinierender Wasserwelt. 1498 machte die portugiesische Seefahrerlegende Vasco da Gama Bekanntschaft mit Scheich Moussa Ben Mbiki. Von seinem Namen leitet sich Mozambique ab. Vierzig Sprachen sprechen die Makua, Tsonga, Yao, Makonde, Swahili und Chewa, Amtssprache ist portugiesisch. Entdecken Sie ein wenig bekanntes Reiseland mit bewegter Kolonialgeschichte, sicht- und erlebbar etwa in Maputo oder bei Ruinen aus Seefahrerzeiten.

Zeit zu zweit @ Machangulo Beach Lodge

Direkt am traumhaften, scheinbar endlosen Sandstrand wurde dieses echte Juwel vom grossen Tourismus bisher völlig übersehen. 

Die kleine, vom Inhaber persönlich geführte Anlage, liegt verstreut zwischen den Dünen und bietet jedem Gast viel Privatsphäre.

Checken Sie ein - wir versprechen Ihnen Romantik pur!

Machangulo Beach Lodge

Kombinieren Sie mit Südafrika

MOZ_REG_910_20120710_AD.jpg

Erleben Sie die grosse Vielfalt der afrikanischen Landschaften sowie die Pflanzen- und Tierwelt in Südafrikas nördlichster Provinz, Limpopo sowie auch im berühmten Krüger Nationalpark.

Geniessen Sie einen Badeaufenthalt am tropischen Strand von Mozambique und Maputo, der Hauptstadt Mozambiques, mit ihrem einzigartigen afro-portugiesischen Flair.

Sind Sie abenteuerlustig? Und verfügen Sie über etwas fahrtechnisches Können? Dann sind Sie hier genau richtig.

14 Tage Mietwagenrundreise

Klein, aber fein wohnen

MOZ_REG_004_20130729_AD.jpg

MOZ_REG_004_20101221_IvB.jpg

Logieren Sie in familiärer Atmosphäre. Erholung wird im Standard Plus Gästehaus gross geschrieben. Nur einen Steinwurf vom Strand entfernt, liegt es wenige Gehminuten vom Zentrum Praia do Tofos entfernt.

Baia Sonàmbula Guesthouse

ANGEBOTE

Unterkünfte Total: 7 Angebote

Suchen nach:

An der Küste Zentralmozambiques, im Bazaruto Archipel; ca. 15 Flugminuten oder 45 Minuten mit dem Boot von Vilanculos. In einer geschützten Bucht im Westen der größten Insel des Archipels.

ab CHF 379.-   |   Mehr

Im Norden Mozambiques, im der Küste vorgelagerten Quirimbas Archipel. Ca. 50 Flugminuten von Pemba entfernt. Medjumbe ist eine kleine feinsandigen Insel, ca. 800 m lang, 350 m breit.

ab CHF 447.-   |   Mehr

Im Westen Mozambiques an der Grenze zum Krüger Nationalpark im ca. 3,3 Millionen ha großen Limpopo Nationalpark. Das Camp liegt uneingezäunt, im Uferwald des Machampane Rivers. Der Grenzzaun zwischen Südafrika und Mozambique wurde komplett entfernt.

ab CHF 182.-   |   Mehr

An der Küste Zentralmozambiques, im Bazaruto Archipel. Auf einer Halbinsel südlich von Vilanculos im Vilanculos Coastal Wildlife Sanctuary direkt am Strand gelegen.

ab CHF 399.-   |   Mehr

Nur einen Steinwurf vom Strand und wenige Gehminuten von Zentrum Praia do Tofos entfernt, wo sich der lokale Markt und diverse Restaurants befinden. Flughafen Inhambane ca. 25 km.

ab CHF 54.-   |   Mehr

Im Süden Mozambiques am unberührten Strand auf der Halbinsel Santa Maria. Im Machangulo Private Nature Reserve, versteckt im Dünenwald mit herrlichem Blick auf das Meer und die gegenüberliegende Insel Inhaca. Ca. 1,5 Stunden Bootstransfer vom Hafen Maputo. Für Selbstfahrer per Allrad-Fahrzeug in ca. 6 Stunden von Maputo aus zu erreichen. Nur 10 Minuten mit dem Boot vom kleinen Dorf Santa Maria entfernt.

ab CHF 308.-   |   Mehr

Direkt am Privatstrand zwischen Praia do Tofo (ca. 5 km) und Praia do Barra (ca. 2 km), das Meer ist über die Dünen zu erreichen. Inhambane Flughafen ca. 25 km. Zufahrt nur mit dem Allrad-Fahrzeug. PKW´s können etwa 5 km vor der Lodge sicher geparkt werden (kostenloser Transfer zur Lodge).

ab CHF 146.-   |   Mehr

INFORMATIONEN

Mozambique - Vergessenes Paradies

Traumstrände und afrikanische Ursprünglichkeit

Mozambique ist ein sehr großes Land das touristisch kaum erschlossen ist. Die Strände am Indischen Ozean zählen zu den schönsten auf der Südhalbkugel, Taucher entdecken die unberührte Unterwasserwelt gerade neu. Für einen Badeaufenthalt nach einer Safari im südlichen Afrika sind die nahen Strände Mozambiques geradezu ideal.

Bevölkerung

Mozambique hat ca. 23 Millionen Einwohner. Die Mehrheit gehört einheimischen Volksstämmen an, wie den Makua-Lomwe, den Tsonga und den Shona. Außerdem finden Sie die Yao, Swahili, Makonde, Portugiesen und andere.

Einreise

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen bei einem Aufenthalt bis zu 30 Tagen ein Visum. Bürger, die eine Vertretung Mozambiques im eigenen Land haben müssen Ihr Visum grundsätzlich vorab erwerben. Die Kosten betragen bei einmaliger Einreise EUR 45 und bei mehrmaliger Einreise für z.B. Rundreisen EUR 75. Ihr Reisepass muss bei Einreise mind. sechs Monate gültig sein und bei Ein- und Ausreise über Südafrika mindestens drei freie Seiten haben. Die Bestimmungen können sich jederzeit ändern. Es besteht Ausweispflicht in Mozambique, welche häufig kontrolliert wird.

Essen und Trinken

Die Küche bietet viel Fisch und Meeresfrüchte, das Leitungswasser ist nicht trinkbar.

Gesundheit

Die medizinische Versorgung ist nicht immer gewährleistet. Ernsthafte Erkrankungen und Verletzungen werden in Südafrika oder Europa behandelt. Eine Reiseapotheke sollte Insektenmittel, Verbandszeug und Schmerzmitteln beinhalten. Impfungen sind nicht vorgeschrieben. Bei Einreise aus einer Gelbfieberzone, muss eine international gültige Gelbfieber-Impfbestätigung vorgelegt werden. Schutz gegen Hepatitis A und eine Malaria-Prophylaxe wird dringend empfohlen.

Kleidung

Helle Sommerkleidung, die Arme und Beine sollten bedeckt sein. Für Morgenstunden oder kühle Abende empfehlen wir eine dünne Jacke oder einen Pullover mitzunehmen, auch wegen der Mücken.

Klima und Reisezeit

In Mozambique sind die Jahreszeiten den europäischen entgegengesetzt. Die Regenzeit dauert von Oktober bis März und die Trockenzeit (beste Reisezeit) von April bis September. An den Küstengebieten herrscht ständig ein tropisch feuchtes Klima.

Ortszeit

Im Winter (europäischer Sommer) gibt es keine Zeitdifferenz, im Sommer beträgt die Zeitdifferenz plus eine Stunde.

Sprache

Die offizielle Amtssprache ist Portugiesisch. Darüber hinaus werden ca. 20 afrikanische Sprachen mit unterschiedlichen Dialekten gesprochen.

Transport und Verkehr

In Mozambique herrscht Linksverkehr. Die Straßen werden weiter ausgebaut, noch ist es nicht das perfekte Selbstfahrerland. Abenteuerlustige müssen beachten, dass abgesehen von den Hauptstraßen (zwischen dem südl. Krüger NP und Maputo, sowie entlang der Küste nördlich von Maputo und um Pemba), die meisten Strecken nur mit Allrad-Fahrzeugen inklusive Dachzelten befahren werden sollten. In der Regenzeit sind diese Straßen oft verspült. Ausreichend Ortskenntnisse, mindestens zwei Fahrzeuge und GPS Navigation sind Voraussetzungen.

Währung und Zahlungsmittel

Die Landeswährung ist der Neue Metical (MZN). 1 Metical = 100 Centavos = ca. EUR 0,03 und ca. CHF 0,03. 1 Euro = ca. MZN 39 und 1 Schweizer Franken = ca. MZN 37 (Stand: 06.05.15). Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist nicht erlaubt. Devisen können in beliebiger Höhe eingeführt und bei Einreise-Deklaration wieder ausgeführt werden. Kreditkarten werden nur in einigen Geschäften in der Hauptstadt und in größeren internationalen Hotels/Lodges akzeptiert. Touristische Leistungen werden auf US-Dollar Basis abgerechnet. Die Mitnahme von kleineren, neuen US-Dollarnoten wird empfohlen.

Ausreisesteuer

Vilanculos ist wegen seines internationalen Flughafens das Eingangstor des vor der Küste liegendenden Bazaruto Archipels. Die Festlandküste besteht aus kilometerlangen, weißen feinsandigen Stränden. Bereits der Anflug ist ein Erlebnis, ständig ändernd sich die Farbe des Ozeans von smaragdgrün bis hellblau, türkis und dunkelblau. Im kristallklaren Wasser tummeln sich bunte, tropische Korallenfische, riesige Black Marlins, vereinzelte Dugongs (Seekühe) und Mantas. Die kleinen Inseln mit ihren schimmernden weißen Sandstränden versprechen Erholung pur.

EXPERTEN

Dominic Eckert

Managing Director
Dreamtime Baden

AfrikaIndischer OzeanOzeanien

Claudio Juen

Manager Africa & South America
Dreamtime Baden

AfrikaIndischer OzeanSüdamerika

Maria Kressler

Senior Travel Expert
Dreamtime Baden

AfrikaIndischer OzeanSüdamerika

KATALOGE

Afrika
Afrika
Private Travel Afrika
Private Travel Afrika
wild honeymoon
wild honeymoon
Tauchen
Tauchen

Katalog-Bestellung

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0 Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/webhome/dreamtime.ch/.session) in Unknown on line 0