Kenya

Zoom auf faszinierendes Tierleben

Das Leben kann so einfach sein, die Massai wissen das. Am besten also gleich los von Nairobi, durch idyllische Landschaften in weitläufige Nationalparks mit reichem Leben. Eindrücklich, wie weit die Kontinentalplatten im Great Rift Valley auseinander driften. Schlicht schön die Seen, der Lake Naivasha mit seinen Nilpferden und der Lake Nakuru mit den vielen Flamingos. Durch die Savannen der weiten Masai Mara streifen Gazellen und Raubkatzen, migrieren Antilopen, Gnus, Büffel und Zebras in grossen Herden. Hinter dem Amboseli Nationalpark erhebt sich stolz der Kilimanjaro. Stolz der Tsavo Nationalparks sind die roten Elefanten. Pirschen Sie sich an, brechen Sie auf zu Safaritouren, die Sie nie mehr vergessen. Ein Highlight folgt dem anderen. Was Sie erkennen, vertieft der Guide kompetent. Horchen Sie nachts dem Klagen der Hyänen in abgelegenen Camps und von Lodges aus, die alle Annehmlichkeiten bieten, die Sie sich erträumen. Lassen Sie die abenteuerlichen Tage an begeisternden Stränden am indischen Ozean ausklingen.

© Kenya Tourism Board

Stilvoller Rückzug @ The Funzi Keys Resort

KEN_REG_100_20140811_DIA.jpg

Dieses gepflegte Hotel liegt am Westrand einer unberührten Insel an der Südküste Mombasas und wurde vom renommierten Tatler als eines der 101 besten Hotels weltweit bewertet. 

The Funzi Keys Resort

KEN_REG_103_20140811_DIA.jpg

Auf dem Weg zum Indischen Ozean

KEN_REG_019_20130718_DIA.jpg

Während acht Tagen erleben Sie die Metropole Nairobi, fahren über die Masai Mara bis zu den sanften Hügeln des Tsavo Nationalparkes, um schliesslich an den Indischen Ozean zu gelangen.

Sehen Sie mit eigenen Augen die legendären roten Elefanten des Tsavo und nutzen Sie die anschliessenden Chance am Strand zu entspannen.

8 Tage Rundreise

Grosse Wanderung

TAZ_DIV_002_20140911_ss.jpg

TAZ_DIV_011_20100601_SS.jpg

Einzigartig und weltweit bekannt ist das Ereignis der «Great Migration». Hunderttausende Gnus und Zebras ziehen im ewigen Kreislauf der Natur durch das Ökosystem der Serengeti.

Infos & Bilder Great Migration

ANGEBOTE

Unterkünfte Total: 25 Angebote

Direkt am 10 km langen Sandstrand von Diani Beach. Die Anlage fügt sich harmonisch in den ursprünglichen Naturpark mit seinen Baobab Bäumen ein. Entfernung zum Flughafen ca. 38 km (1 Std. Fahrtzeit).

ab CHF 86.-   |   Mehr

Direkt am wunderschönen privaten Galu Strand, südlich von Diani Beach gelegen. Etwa 2 Fahrstunden von Mombasa Flughafen oder ca. 10 Minuten Transferzeit vom Ukunda Flugfeld.

ab CHF 253.-   |   Mehr

Ruhig, direkt am rund 230m langen Traumstrand inmitten von 10 Hektar ursprünglichen Buschlandes mit altem Baumbestand gelegen. Ca. 35 km südlich von Mombasa.

ab CHF 91.-   |   Mehr

In guter Lage etwa 15 Minuten vom Stadtzentrum und 30 Min. vom internationalen Flughafen entfernt. Traditionelle afrikanische Architektur, eine traumhafte Gartenanlage und eine entspannte Atmosphäre, fernab dem Trubel der Innenstadt ergeben eine perfekte Symbiose.

ab CHF 120.-   |   Mehr

Die Anlage liegt direkt am Diani Beach, in etwa eine Fahrstunde vom Flughafen Mombasa entfernt und besticht mit einer Architektur aus arabischen und indischen Stilelementen.

ab CHF 91.-   |   Mehr

Die Amboseli Sopa Lodge liegt etwa 30 Fahrminuten vom Eingangstor des Amboseli Nationalparks am Fuße des Kilimanjaro, der vor allem für seine hohe Elefantenpopulation bekannt ist.

ab CHF 90.-   |   Mehr

Das Camp liegt in einer privaten Konzession neben dem Amboseli Nationalpark - direkt am Fuße des berühmtesten und höchsten Berg Afrikas, dem Kilimanjaro. Nairobi ca. 4 Fahrstunden oder 1 Flugstunde entfernt.

ab CHF 186.-   |   Mehr

Das gepflegte Camp liegt in ausgezeichneter Lage an den Ufern des Uaso Nyiro Flusses im westlichen Bereich des Samburu Nationalparks. Nairobi ist nach ca. 50 Flugminuten mit einem anschließenden 20-minütigen Transfer erreichbar. Die Unterkünfte sind auf erhabenen Plattformen errichtet und überblicken den braunen Fluss, wo sich bisweilen Elefanten einstellen und Krokodile am Flussufer entspannen.

ab CHF 113.-   |   Mehr

In exzellenter Lage im Tsavo West Nationalpark gelegen. Höhepunkte wie Mzima Springs mit Krokodilen und Flusspferde und Poachers Lookout, von wo Sie einen fantastischen Blick auf die Weiten des Nationalparks genießen können, liegen nur wenige Kilometer entfernt. Nairobi und Mombasa ist nach einem 25-minütigen Transfer zur Flugpiste und anschließendem einstündigen Flug erreichbar.

ab CHF 146.-   |   Mehr

Im Südosten des weiträumigsten Parks in Kenia, in dem die größte Tierpopulation lebt, befindet sich die Lake Nakuru Lodge - nur 2 Fahrstunden von Nairobi entfernt.

ab CHF 108.-   |   Mehr

In der unmittelbaren Nähe von Central und Uhuru Park, sowie den National Museums of Kenya liegt das Hotel am Puls der Stadt.

ab CHF 204.-   |   Mehr

Das mobile Camp schlägt seine Zelte entlang des Mara-Flusses auf und passt sich an die Bewegungen der Tierherden an.

ab CHF 510.-   |   Mehr

Das Camp liegt an einem abgeschiedenen Tal am Mara Fluss im Schatten großer Walburgia–Bäume. Das persönliche Flair macht Ihre Safari einzigartig.

ab CHF 605.-   |   Mehr

Im Norden von Mombasa, in der Nähe des Mombasa Marine Park, liegt das Resort direkt am weißen feinen Sandstrand. Die mehrere Hektar große Anlage mit Lilienteichen und fünf frei geformten Swimmingpools ist im typischen Lamu-Stil errichtet.

ab CHF 97.-   |   Mehr

Das an die Kolonialzeit erinnernde Macushla House liegt in Karen, einer exklusiven Wohngegend im Südwesten von Nairobi etwa 20 Fahrtminuten sowohl vom Zentrum als auch vom Wilson Airport entfernt.

ab CHF 167.-   |   Mehr

In der Amboseli Ebene im Südwesten Kenias gelegen. Die Lodge ist etwa 250 km von Nairobi und 450 km von Mombasa entfernt.

ab CHF 105.-   |   Mehr

Das Camp befindet sich im Akazien-Tal des Mara Nord Schutzgebiets. Es liegt etwa fünf Fahrtstunden von Nairobi entfernt.

ab CHF 437.-   |   Mehr

Angrenzend an den Tsavo West Nationalpark in Südost-Kenia befindet sich die Lodge etwa 400 km von Nairobi und 200 km von Mombasa entfernt.

ab CHF 120.-   |   Mehr

Die Severin Sea Lodge befindet sich am Bamburi Beach direkt am Indischen Ozean. Mombasa befindet sich etwa 12 km entfernt, bis zum Flughafen sind es 20 km.

ab CHF 51.-   |   Mehr

Nur 50 Meter vom Talek River entfernt, bietet dieses luxuriöse Camp eine hervorragende Lage, um ganz nah dabei zu sein, wenn die riesigen Tierherden den Fluss mit allen Gefahren auf dem Weg ihrer großen Wanderung durchqueren. Das Camp befindet sich nicht weit entfernt vom Mara Airstrip.

ab CHF 563.-   |   Mehr

Das Camp liegt im Südosten der Masai Mara, nahe der tansanischen Grenze. Die Aussichtsdecks bieten einen traumhaft idyllischen Ausblick auf den Fluss.

ab CHF 506.-   |   Mehr

Mitten im Meru Nationalpark gelegen bietet Elsa´s Kopje die Abgeschiedenheit und Privatsphäre, die man in anderen Regionen oft vermisst. Das Camp schmiegt sich an eine Kopje, einen glatt geschliffenen Granitfelsen, der unvergleichliche Ausblicke auf die Weiten der Steppe garantiert.

ab CHF 373.-   |   Mehr

The Ark liegt mitten im dicht bewaldeten, bergigen Aberdare Nationalpark, etwa 180 km von Nairobi entfernt.

ab CHF 133.-   |   Mehr

Ol Pejeta, in dessen Herzen das Sweetwaters Camp liegt, ist deutlich weniger frequentiert als die berühmten Nationalparks, steht diesen aber in puncto Safari-Erlebnis in Nichts nach. In Ol Pejeta befinden sich eine Nashorn-Aufzuchtstation und eine Schimpansen-Auffangstation. Das private Schutzgebiet liegt auf dem Laikipia Plateau, zwischen Nairobi und Mount Kenya. Die Hauptstadt ist ca. 4 Fahrstunden entfernt.

ab CHF 141.-   |   Mehr

Das luxuriöse Camp liegt direkt an einem der Sodaseen, die sich durch den Ostafrikanischen Grabenbruch ziehen. Ruhig auf einem weitläufigem Gelände gelegen bietet das Camp die Möglichkeit, Wildtiere ganz privat zu beobachten. Die Nashörner und Flamingos des Lake Nakuru sind in wenigen Fahrminuten erreichbar.

ab CHF 273.-   |   Mehr

INFORMATIONEN

Kenia - Heimat der stolzen Masai

Masai Mara, Strand und Elefanten vor dem Kilimanjaro

Herzlich willkommen in Kenia. Es gibt zahlreiche Gründe für eine Reise in dieses interessante Land: eine gastfreundliche Bevölkerung, eine interessante bewegte Geschichte, Dschungel und Savanne, ausgedehnte Wüstenregionen und Oasen, riesige Nationalparks und kilometerlange Sandstrände, Berge, Wildnis und den Indischen Ozean. Naturschauspiele, wie der mehrgipflige, zerklüftete und teils schneebedeckte Gipfel des Mt. Kenya oder das Great Rift Valley (Ostafrikanischer Grabenbruch) mit zahlreichen Seen und die Wanderung von Millionen Wildtieren auf ihrer Reise zwischen Serengeti und Masai Mara bieten ebenfalls Anreize, dieses Land kennenzulernen.

Bevölkerung

45 Millionen Einwohner bestehend aus 42 Stämmen; darunter Masai, Samburu, Kikuyu, Kamba, Luo, Turkana, Somali und Zuwanderer.

Einreise

Für die Einreise benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer einen noch mindestens 6 Monate über das Ende der Reise hinaus gültigen Reisepass. Es ist ein Visum erforderlich (Kosten z.Zt. 50 USD , Stand: August 2016). Es kann vorab online beantragt werden (bei Einreise ist das Visum dann ausgedruckt vorzulegen) oder wird am Einreiseflughafen ausgestellt. Weitere Informationen zur Online-Beantragung des Visums sind unter https://immigration.ecitizen.go.ke erhältlich.

Essen und Trinken

Es gibt sehr gutes und meist europäisches Essen. Das Leitungswasser ist kein Trinkwasser. Wasser sollte gekauft oder abgekocht werden.

Gesundheit

In Kenia existiert eine ärztliche Versorgung nur in den Großstädten. Eine Reiseapotheke mit Insektenschutzmitteln, Verbandszeug, Schmerzmitteln und Erste-Hilfe-Ausstattung sollte stets zum Reisegepäck gehören. Nehmen Sie zusätzlich alle für Sie wichtigen Medikamente von zu Hause mit.

Impfungen

Besucher, die aus einer Gelbfieberzone einreisen (auch bei Umstieg auf einem afrikanischem Flughafen), müssen eine Gelbfieberimpfung vorweisen können. Gilt nicht für Transitzonen. Eine Hepatitis-Impfung sowie eine Malaria-Prophylaxe werden dringend empfohlen.

Kleidung

Generell liegen Sie mit leichter, heller Baumwoll- bzw. Safarikleidung richtig. Speziell in den kühleren Morgen- und Abendstunden ist ein Pullover oder eine leichte Jacke empfehlenswert. Die Strandhotels und -resorts legen auf korrekte (smart-casual) Kleidung Wert.

Klima und Reisezeit

Kenia kann ganzjährig besucht werden. Die beste Reisezeit ist von Dezember bis Februar und von Juni bis Oktober. Mit kühlerem Wetter in höheren Lagen, wie dem Gebiet um den Mt. Kenya ist zu rechnen.

Ortszeit

Im Sommer beträgt der Zeitunterschied +1 Stunde, im Winter +2 Stunden.

Sprache

Die Amtssprache ist Englisch. Verkehrssprache ist Kiswahili. Die Menschen vor Ort sprechen über 30 weitere Sprachen (z.B. Masai, Luo und Kikuyu) als Muttersprache.

Transport und Verkehr

Hier herrscht Linksverkehr. Die Straßenverhältnisse sind sehr schlecht; die Anmietung eines Mietfahrzeugs ist nicht zu empfehlen.

Währung und Zahlungsmittel

Die Landeswährung ist der Kenya Shilling (KES). Einige Kreditkarten sowie Reiseschecks werden teilweise akzeptiert. Die Mitnahme von USD ist empfehlenswert (neue Scheine)!

Stromversorgung

Die Spannung ist 220 Volt und es wird ein Adapter (3-Loch) für britische Dreifachkontakte (Flachkontakte) benötigt.

Ausreisesteuer

Abweichend zu den ARB für alle im Katalog ausgeschriebenen Reisen nach Kenia vor Reiseantritt bis 32 Tage 20%, 31-16 Tage 50%, 15-0 Tage 90%.

EXPERTEN

Maria Kressler

Senior Travel Expert
Dreamtime Baden

AfrikaIndischer OzeanSüdamerika

KATALOGE

Afrika
Afrika
Private Travel Afrika
Private Travel Afrika

Katalog-Bestellung