Die Entdeckung der Insel
im Indischen Ozean 

shutterstock_163577225_Web.jpg

La Réunion liegt im Indischen Ozean und entstand vor rund drei Millionen Jahren durch den Ausbruch von mehreren aufeinanderfolgenden Vulkanen. Im Jahr 1507 kamen die Portugiesen und entdeckten die traumhafte Insel. Es war der 9. Februar und somit auch der Namenstag der "Heiligen Apollonia". An diesem Tag betrag der Seefahrer Pedo Mascarenhas das kleine Eiland im Indischen Ozean und fortan trug es den Namen "Apollonia".

La Réunion, Mauritius und
Rodrigues - die Maskarenen

shutterstock_20344858_Web.jpg

13 Jahre später vereinigten sich die Inseln La Réunion, Rodrigues und Mauritius miteinander und gehörten ab 1520 dem Archipel der Maskarenen an. Erst im Jahr 1640 wurde La Réunion von den Franzosen besetzt. Dabei handelte es sich zuerst nur um einige Gefangene, die hier lebten. Zu dieser Zeit wurden die Insel nach dem König Bourbon benannt. Im Jahr 1652 wurden die Gefangenen wieder unversehrt aufgefunden. Daraufhin kam es zur Kolonialisierung durch die Franzosen sowie durch die Sklaven aus Madagaskar. Die berühmte Bourbon-Vanille erinnert bis heute an den alten Inselnamen und die damit verbundene Zeit.

Weltnaturerbe
der UNESCO

Mafatte-La-Réunion_Web.jpg

Ihren heutigen Namen La Réunion trägt die Insel seit dem Jahr 1793. Mit den Worten "Vereinigung, Zusammenkunft und Treffen" lässt sich die Bedeutung des Namens am besten erklären. Fast einhundert Jahre später, im Jahr 1848 fand dann auch endlich die Sklaverei auf der Insel ein Ende.

Die Ernennung zum französischen Überseedepartement erfolgt im Jahr 1946. Bis zur Erklärung zur französischen Überseeregion vergingen weitere 36 Jahre. Seit 2010 gehört die Insel La Réunion mit ihren wertvollen Naturschätzen und ihrer schützenswerten und landschaftlichen Schönheiten zum Weltnaturerbe der UNESCO. Reisen Sie nach La Réunion und entdecken Sie ein Naturparadies, wie es schöner nicht sein könnte.

Auf die Trauminsel reisen - La Réunion ruft

Landschaft-La-Réunion-3_Web.jpg

Die französische Insel ist ein beliebtes Urlaubsziel und dennoch ein Geheimtipp für Menschen, die sich nach Ruhe und Entspannung fernab vom hektischen Gewimmel des Massentourismus sehnen. Etwa 700 Kilometer von Madagaskar und 200 Kilometer von den Inseln Rodrigues und Mauritius entfernt, ist La Réunion ein traumhaftes Ferienziel für die Flitterwochen oder für einen Aufenthalt mit der ganzen Familie. Freuen Sie sich auf sonnige Urlaubstage, paradiesische Sandstrände und eine prächtige Lagune mit fantastischen Korallen. Wunderschöne Dörfer, imponierende Städte sowie beeindruckende Talkessel, spannende Sehenswürdigkeiten und eine Vielzahl an Freizeitangeboten machen die französische Insel zu einem einzigartigen Reiseziel.

Panorama-Mafate-©Alice-Bertin_dts-072015_A4_Web.jpg

"Parc National de La Réunion"

Landschaft-La-Réunion-5_Web.jpg

Die Landschaften des Nationalparks präsentieren sich auf eine einzigartige und spektakuläre Weise. Die drei Talkessel der Insel tragen die Namen "Mafate", "Salazie" und "Cilaos". Sie gruppieren sich um den Vulkanberg "Piton des Neiges". Hier lohnt es sich für Touristen ganz besonders, die üppige Flora und Fauna zu entdecken. Endemische Vogelarten, seltene Baumarten und wunderschöne Orchideen gehören zu den wertvollen Schätzen, die die Natur zu bieten hat.

Über 40 Prozent der Insel zählen zum "Parc National de La Réunion". Der Park versteht es, Jahr für Jahr Touristen aus der ganzen Welt in seinen Bann zu ziehen. Hier kommen nicht nur Landschaftsliebhaber und Geniesser auf ihre Kosten, sondern auch Aktivurlauber. Es ist kaum zu glauben, aber sämtliche Freizeitaktivitäten und Sportarten, die sich im Einvernehmen mit der Natur ausüben lassen, sind im Nationalpark gestattet. La Réunion ist eine herrliche Urlaubsoase, die Reisen auf das französische Eiland im Indischen Ozean zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lässt.